Wirtschaftsethische Topologie IV – Reflexion und Exploration

hrsg. von Marc C. Hübscher und Thomas Beschorner

Editorial

hrsg. von Marc C. Hübscher und Thomas Beschorner

Full Text PDF

Hauptbeitrag

Forty Years On: Still Searching for the Corporation-Society Paradigm

James E. Post

1975 veröffentlichte das Journal of Economic Literature Lee E. Prestons Artikel „The Corporatoin and Society: Search for a Paradigm“.In der jungen, aber rasch wachsenden Forschung zu Unternehmen und Gesellschaft ist der Artikel zu einem wichtigen Meilenstein geworden. In diesem Artikel wird Prestons Versuch, das Unternehmen-Gesellschaft-Paradigma zu formulieren, gewürdigt. Dafür wird die „Suche nach einem Paradigma“ diskutiert, eine Einordnung des heutigen Forschungsstandes gegeben, und die Frage erörtert, ob und wo ein neues Paradigma voraussichtlich entsteht. Der Autor hatte Preston beim Schreiben des ursprünglichen Artikels als dessen Assistent unterstützt und wurde später sein Co-Autor.

Full Text PDF

Korreferat

Corporations and Societies: Searching (New) Paradigms

Markus Beckmann

Full Text PDF

Beitrag

Die (Re-)Konstruktion von corporate legitimacy in öffentlichen Legitimitätskonflikten. Soziale Bewegungen und Walmarts Unternehmenspolitik

Sabrina Zajak

Dieser Artikel untersucht an dem Beispiel von Walmart in den USA, wie die öffentliche Mobilisierung von Legitimitätswahrnehmungen zu einer Re-Konstruktion von corporate legitimacy und damit zu einem Wandel von Unternehmenspolitik führt. Dazu wird empirisch aufgearbeitet, wie eine Kampagnenkoalition aus sozialen Bewegungen und Gewerkschaften die zentralen Säulen unternehmerischer Legitimität re-definiert und wie das angegriffene Unternehmen darauf reagiert. Im Gegensatz zu der prominenten These, dass in der Öffentlichkeit vor allem moralische Legitimität von Bedeutung ist, zeigt die Fallstudie, dass die spezifische Kombination von Legitimitätsarten für die De- bzw. Re-Stabilisierung des Ansehens des Unternehmens ausschlaggebend ist. Legitimitätstransfer über verschiedene Themenbereiche hinweg wird dabei als entscheidender Abwehrmechanismus identifiziert, welcher es dem Unternehmen erlaubt, sehr selektiv auf die externen Forderungen einzugehen.

Full Text PDF

Replik

Wie entstehen ethisch vorzugswürdige Institutionen?

Hermann Sautter

Full Text PDF

Ideenforum

Creating Shared Value und seine Erfolgsfaktoren – ein Vergleich mit CSR

Benedikt von Liel und Christoph Lütge

Full Text PDF

Ideenforum

Creating Shared Value – Grenzen und Vorschläge für eine Weiterentwicklung

Markus Scholz und Gaston de los Reyes

Full Text PDF

Ideenforum

Understanding CSV: Ein neues Narrativ des Kapitalismus? Zur Geschichte der scheinbaren Emanzipation vom neoliberalen Paradigma Milton Friedmans

Marc C. Hübscher

Full Text PDF

Ideenforum

Creating Shared Value: Eine Grundsatzkritik

Thomas Beschorner und Thomas Hajduk

Full Text PDF

Korreferat

Creating Shared Value – die Rettung des Kapitalismus?

Andreas Suchanek

Full Text PDF

Korreferat

Creating Shared Reasons: Von CSV zu CSR+

Matthias Kettner

Full Text PDF

Dissertation

Verantwortlichkeiten von Unternehmen: Grenzen und Reichweite

Miriam Schaper

Full Text PDF

Rezension

Die Grenzen eines asymmetrischen Paralleldiskurses „autonomer“ und „naturalistischer“ Ethiken

Hermann Sautter

Full Text PDF
next article
previous article